Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
Sprache wählen:
 
  Last Script Version: 4.9.15

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Problematik WayBack Maschines (Gelesen: 1552 mal)
Andreas
Full Member
***
Offline



Beiträge: 125
Unter Allgäu
Geschlecht: male
Problematik WayBack Maschines
08.03.11 um 11:55:34
 
„Dr.“ Karl-Theodor zu Guttenberg hat wahrscheinlich einige dunkle Gestalten auf den Plan gerufen!

Mein Rat:  Überprüfe Deine Website ganz genau auf mögliche Fehler (z.B. fehlendes-/ mangelhaftes Impressum, lizenzfreie Bilder, Fußnoten  usw.).

Auch ein Foto/Bild von dir kann eine Abmahnung  hervorrufen! Bezahlt, aber die Rechte liegen beim Fotografen oder Grafiker!
Erinnert mich an den damaligen Versuch die Smileys Patentieren zu lassen:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/0,2828,596112,00.html
http://winfuture.de/news,48629.html

Wichtig: Nicht nur die aktuelle URL wäre da genau unter die Lupe zu nehmen – auch die  alten URLs (bereits in Vergessenheit geraten) sind da oft der teure „Sündenfall“

Bei Google sollte man die Speicherung inder index.html/index.php  so unterbinden:
<meta name="googlebot" content="index, follow, noarchive, nosnippet">

Wegen  Wayback Maschine  (archive.org)  sollte in die robots.txt nachfolgendes einfügen (Root):   

# Classic Interface von WayBack
User-agent: ia_archiver
Disallow: /

#  Beta Test von WayBack
User-agent: ia_archiver/1.6  (ist der Beta Test)
Disallow: /

Wichtig:  Beta Test  und Classic Interface müssen in der robots.txt stehen!
Anmerkung: Die Besonderheit bei „archive.org“ ist, der löscht dann sogar angeblich die alten Speicherungen (1996-2011)! Über Alexa kann man den Spider schneller anlocken, ansonsten zwischen 1-6 Monate.

1.      Problematisch wird es wenn Du keinen Zugriff mehr auf die alte www Adresse hast
2.      Der Speicherplatz liegt/lag bei einem Freehoster (z.B. Freenet,Arcor usw.)
3.      Problem des Nachweises der Eigentümerschaft

Beim Freehoster liegt die eigentliche robots.txt im Root des Hosters! Hier hilft evtl. nur noch eine Lösch-Bitte per Mail bzw. einen Brief an „archive.org“. Das ganze dann  in einem  „Dialekt“.

Denke, laut momentaner BRD Rechtssprechung kann man wiedermals (Wiederholfall)  haftbar gemacht werden und  nochmal zur Kasse gebeten werden, wenn noch was in Archiven "Alt-Sünden" sind!  Dann geht es  meist ans Landgericht (min. 50.000, 00 € ).

Bitte um Erfahrungsaustausch.

Gruß
Andreas
Zum Seitenanfang
 

Gruß
Andreas
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken